Willkommen zu Summum

 

'micro cosmos' © Patrick Hermans - Fotolia.com

Auf der kleinsten Waage

zeigt uns das Weltall eine Welt mit den kleinsten Energiemengen, und auf der grössten, eine Welt mit Sternen und Galaxien. Dazwischen sind verschiedene Stufen von Exisstanz und Leben, so wie Intelligenz und alle ihre Eignenschaften. Die Entwicklung ist endlos!

Sollte man nun glauben

das wir die einzigen sind in der unermesslichen Schöpfung oder sogar die Krone sind? Ist es denn so unbegreiflich, sich vor zu stellen, das es auch andere geben könnte, die auf einer viel höeren Stufe stehen in ihrer Technologie und Verständnis als wir?

Horsehead Nebula
Horsehead Nebula image courtesy of Ken Crawford (CC BY-SA 3.0)

Ein neuer Kreislauf beginnt...

Im Herbst 1975, Claude "Corky" Rex Nowell (Gründer) fing an eine Reihe von Begnungen zu haben, mit Wesen, die von höchster Intelligenz waren, die er "Summa Wesen" nennt. Er beschreibt sie als Wesen, die unermüdlich am Phad der geistigen Entwicklung arbeiten, und die "Neters" in der alten ägyptischen Schrift genannt wurden. Bei den Begegnungen bekam er Hinweise füer die Grundlage der "Gesetze der Natur," welche die Entwicklung und der Unterhalt des Weltalls sind. Beiso einer Begegnung wurde sein Name zu:

             (Aman)   
             (Amen)   
             (Amin)   
Summum Bonum (Amon) Ra
             (Amun)   

geändert. Ziemlich gleich nach der ersten Begegnung gründete Corky eine "nicht für profit Organisation." Er nente sie "Summum" der Ausdruck kommt vom lateinischen, was "Die gesamt Summe aller Schöpfung" meint. Die Grundregeln wurden ihm vorgestellt, und wurde als ein "Geschichte, die nie endet," beschrieben. Sie sind die Grundlage der Philosophie von Summum. Sie sind eigentlich nichts Neues, sie haben schon immer existiert. Als ewige Arbeit wurde Corky die Grundregeln dargestellt, über gesetzliche Zwecke erlaubte man ihm seinen Namen zu "Summum Bonum Amon Ra" ändern, gleichzeitig wollte er auch seinen geistlich-seelischen Phad zeigen. Im Allgemeinen geht er bei dem Namen Corky Ra.

'the universe' © Marcin Melkis - Fotolia.com

Die Grundlagen der Philosophie von Summum können nicht zu irgend einer Person oder Menschenquelle, sogar Amen beglaubigt werden, denn sie stellen die Funktionen der Schöpfung dar. Diese Grundregeln wurden entworfen durch Natur, und sind Natur! Sie können nicht zu irgent einer Art von Gott oder Mensch zugeschrieben werden. Eher sind sie die Ursache von Götter, Menschen, und alles was besteht. Die Summum Philosophie erklärt die wichtigste oder erste Ursache, die man in diesen Fragen sucht, "Was verusachte den grossen Knall?" "Von wo kam Gott?" "Wer bin ich?" "Warum bin ich hier?" Diese Grundregeln der Schöpfung zu verstehen ist der Hauptschlüssel für die Antword dieser Fragen, und zur Kenntnis der Schöpfung und der stetigen Entwicklung. Auch zu der Vesöhnung aller Religionen, Wissenschaft und Philosophie.

Hier bei Summum, unser Ziel ist, für die Jenigen, die ein Erfassen der Schöpfung suchen, ein Forum zu liefern, damit Sie die Schlüssel zu dieser Kenntnis erhalten können. Gebrauchen Sie diese Schlüssel; um alle kleine Stücke von Religion, Philosophie, und wissenschaftlicher Kenntnis, die Sie erworben haben, zu versöhnen. Aber möglicher Weise sind Sie nicht ganz zufrieden mit der Kenntnis des ganzen Bestehens. Wir betonen die Anwendung des systematischen Gesetzen zum lernen der Grundregeln, damit Sie reales Verständnis haben, und nicht nur Vertrauen oder Glauben. Glauben an alles ist ein Zustand der Unwissenheit über Wirklichkeit, und die Grundregeln müssen erfahren werden, um sie zu verstehen. Summum gibt Ihnen die Angaben und Methoden für dieses Erlebnis.

Nektar und Meditation, Sexualität und Mummifizierung... Dann füge man eine Pyramide dazu, für eine eklektische, dynamische Mischung!

Die Personen "Summa" gaben Amen Anweisungen, Pyramiden zu bauen, und Nektar herzustellen. Hergestellt durch Anbetung bei den Jüngern der Philosophie in der Pyramide. Es wurde geändert durch Psychokinesis und mit Begriffsinformation getränkt. Es ist die zutreffende Bedeutung von Transubstantiation, Wir nehmen gewöhnliche Bestandteile, und wandeln sie um zu lebendes Wissen. Man nimmt den Nektar in kleinen Mengen, kurz bevor Meditation. Unsere Arbeit konzentriert sich um Summum Transcending Meditation, es ist ein wichtiger Aspekt der Philosophie. Meditation is das Mittel Ihr Bewusstsein zu steigern, um Sie in direkten Kontakt mit Ihrem Geist zu bringen. Die Summum Meditation erlaubt Ihre persöhnliche Steigerung so schnell wie es nur geht.

[Pyramid Eclipse]

Eine der Methoden der Meditation, die wir fördern, ist die Meditation von sexueller Ecstasy. Summum steht auf der Basis, das die Gründung aller Schöpfung ist ein zusammen kommen von zwei "Grossen Gegensätzen," dementsprechend behauptet, alles is ein Effekt von diesem grossartigen zusammen kommen. Als solcher behandelt Summum Sexualität als göttlich und ein zusammen kommen der geislichen Entwicklung, so deffiziert, "Ecstasy" als "Die Verbindung mit Gott." Die Lehre, die diese Meditation umgiebt, ist, das alle Fortschritte und Weiterentwicklung durch sexuelle Ecstasy bewirkt wird. Vom kleinsten subatomik Teilchen zu den höchsten Formularen des Lebens, erfährt jedes Element auf seiner Stufe des Bewusstseins, sexuelles Ecstasy, sein Bund und das brechen des Bundes. Diese Meditation, zusammen mit den anderen Meditation, die bei Summum unterrichtet werden, weckt Sie zu Ihrem Geist. Sie zu Ihren Geist erwecken ist was Summum als echte Religion betrachtet.

Während der mittleren 1980's, stellten wir die Kunst von der Mummifizierung vor, ein anderes Ansehen der Philosophie von Summum. Mummifizierung war unter vielen Kulturen allgemein, bis zum Anfange des Altertums. Diese Form von Obacht kam dann langsam zu Ende. Es war eine Kunst, die von den ersten Juden, Christen, Buddhisten, Ägypter und andere Religionen geübt wurde. Nicht nur allein für die Bewahrung des Körpers, sondern für den Effekt was das konservieren des Körpers auf den Geist des Verstorbenen hat, während der Geist den Übergang von diesem Leben zu einem neuen "Sein" macht. Mummifizierung erlaubt dauerhaftes erhalten des Körpers, so das die Seele des Verstorbenen geleitet wird durch die Wissenschaft, was man als "Transference" kennt. Durch die Zeremonie des Durchgangs wird der Geist des Verstorbenen in seiner Entwicklung unterstüzt, durch Führung von Denen, die noch mit Körper und Geist am Weg der geistigen Entwicklung arbeiten. Zusätzlich, mummifizieren verleiht sich für Sumsoshoeugenics, klonen zum spezifischen Zweck der geistigen Weiterentwicklung.

Nehmen Sie den nächsten Schritt...

Die Summum Philosophie is nichts Neues. Sie ist so alt wie die Zeit, und in der Geschichte wurde sie von vielen Leuten geübt. Diese Religion mit ihrer Formen der Anbetung und Zeremonien, den Gebrauch von dem heiligen Elixiere, der von bestimmten Früchten, Pflanzen, und anderen Parfümen hergestellt wird, besteht schon von Anfang der Zeit. Die Wiedergeburt des Meisters, die Flamme wird weiter brennen. Obwohl Summum nicht mit Regierungen und Nationen registriert ist, hat es doch schon immer gegeben. Das gab uns, und anderen das Recht dieser Religion zu folgen, der Meditation, mit "Elixerien des Lebens." Summum ist eine Lebensart, die Ihnen erlaubt, Stufen der Kenntnis und das Verständnis, die Freude und das Glück zu erfahren, was Sie sonst nie erleben würden.

Doch nöchten wir Sie bitten nicht alles zu glauben, was hier dargestellt wurde. Um zu wiederholen, Glaube ist ein Zustand der Unwissenheit über Wirklichkeit. Alles was Sie hier lesen ist nur ein Gedanke von Etwas, was man selber erfahren muss, um es zu verstehen. Summum hat leistungsfähige Hilfsmittel, die Ihren Glauben über Wirklichkeit auflösen, und Ihnen ein Erlebnis giebt. Wir unterstützen Sie, sich beim systematischen Gesetz des Lernens einzulegen, um von Allem die Gültigkeit zu prüfen.

Nehmen Sie den nächsten Schritt in Ihrem Wachstum und der stetigen Entwicklung, und endecken Sie die tiefe Schönheit der Summum Philosophie.


Summum dankt Renate und Hans Beichert für die Übersetzung dieser Seite in deutsch.
Summum gratefully thanks Renate and Hans Beichert for translating this page into the German language.